Veredlung:

Erhalten Sie die Schätze Ihres Gartens und die genetischen Ressourcen unserer Region!

Wir veredeln von Ihren alten Obstsorten neue Bäume

Wir führen die Veredlungen von allen Obstarten
in der Zeit von Januar bis März/April durch.

Dafür benötigen wir von Ihrem Baum etwa
bleistiftstarke, einjährige Triebe ohne Seitenzweige. Das sind die Triebe, die häufig „Wasserschosse“ genannt werden und meistens im oberen Kronenbereich gebildet werden.

Sollte ein Baum keine kräftigen Jungtriebe mehr bilden, so kann er durch starken Rückschnitt dazu angeregt werden.

Die Edelreiser („Wasser-schosse“) sollten idealerweise unmittelbar vor der Verarbeitung geschnitten werden. Dabei sind Tage mit extremen Frosttemperaturen zu meiden.
Eine Lagerung der Edelreiser in einem feuchten, kühlen Milieu ist auch möglich (feuchter Lappen oder Küchenkrepp und Plastiktüte bei 0° - 6° C, zum Beispiel im Gemüsefach des Kühlschranks, in der Garage oder an einem geschützten Ort im Garten unter Laub oder Sand). Unter solchen Bedingungen kann eine Lagerung ohne Probleme auch mehrere Wochen dauern.

Wenn es erforderlich ist, die Edelreiser vor Januar zu schneiden, sollte das Laub abgefallen sein oder sich leicht entfernen lassen. Dies ist in der Regel ab November der Fall. Eine Lagerung muss ohne Laub erfolgen.

Eine Versendung der Edelreiser per Post in einem gepolsterten A4-Briefumschlag oder einer Versandrolle o. ä. (feucht eingewickelt und in einer Plastiktüte geschützt) ist gut möglich .

Als Informationen benötigen wir von Ihnen die Anzahl der gewünschten Veredlungen sowie gegebenfalls wie groß der zukünftige Baum einmal werden darf oder soll. Danach wählen wir die von uns zur Verfügung gestellten „Unterlagen“ aus.

Sämlingsunterlagen sind starkwüchsig und langlebig. Sie sind für großkronige Halb- und Hoch-stämme auf sandigen Böden geeignet. Obstsorten, die darauf veredelt werden, bringen nach 5 bis 7, manchmal auch erst nach 10 Jahren, Fruchterträge.

Auf schwachwüchsigen Unterlagen sind die ersten Früchte teilweise bereits nach 2 bis 3 Jahren zu erwarten. Die Bäume benötigen dann günstige Boden-, Wasser- und Klimaverhältnisse und häufig einen Pfahl als Wuchshilfe.

Im Herbst sind die Veredlungen abholbereit.

Preise:
25,- € für die erste Veredlung einer Sorte,
15,- € für jede weitere Veredlung der gleichen Sorte..

Unser Produktionsprogramm umfasst:


  • Alleebäume
  • Obstgehölze
  • Koniferen
  • Wildgehölz- und Ziersträucher
  • Bodendecker
  • Veredlung

Ein großer Teil dieser Gehölze wird im "Container" produziert und ist damit auch bei voller Belaubung pflanzbar. Diese am hiesigen Standort gewachsenen Pflanzen sind den schwierigen Brandenburger Standortbedingungen bestmöglich angepasst.

bs01 Durch spezialisierte Kooperationspartner und ein ausgereiftes Logistiksystem sind wir in der Lage, auch nicht vorrätige Pflanzen in sehr kurzer Zeit beschaffen zu können.
Des weiteren übernehmen wir die Ausführung von Pflanzleistungen und Aufträge in der Garten- und Landschaftspflege.


Pflanzencenter:

In unserem Pflanzencenter präsentieren und verkaufen wir auf einer Fläche von 1500 m² Gehölze und Zierpflanzen aus unserer Produktion:
Heckenpflanzen aller Art, ein reichhaltiges Sortiment an Wild- und Ziergehölzen, Bodendecker, Kletterpflanzen, Obst- und Alleebäumen.
Einen besonderen Schwerpunkt haben wir auf Wildobst gelegt. Das sind besonders großfrüchtige Auslesen von essbaren Wildfrüchten wie z. B. Holunder, Kornelkirsche, Sanddorn, Vogelbeere, Maulbeere u. a.
Rosen und Moorbeetpflanzen finden sich bei uns ebenso in großer Sortenvielfalt.

bs02 Zu jeder Jahreszeit bieten wir aus unserem Zierpflanzenbau eine reiche Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen. Die Palette reicht von Hornveilchen, Zwiebelpflanzen und Primeln im Vorfrühling über Geranien, Surfinien und Gemüsejungpflanzen aller Art im Frühjahr sowie einer Vielzahl von Kräutern und Gewürzpflanzen im Sommer bis zu Alpenveilchen und nicht zuletzt Kränze und Gestecke in der Adventszeit.

Sie finden uns 5 Gehminuten vom Bahnhof Biesenthal im Sydower Feld, Tel. 03337/430-315.